Abgasmessung

Die Überprüfung von Feuerstätten ab 15 kW Nennwärmeleistung sind gemäß Feuerpolizei- und Luftreinhaltegesetz geregelt.

Prüfungsorgan

Prüfungsorgan

Vom Magistrat der Stadt Wien Magistratsabteilung 36 technische Gewerbeangelegenheiten, behördliche Elektro- und Gasangelegenheiten, Feuerpolizei und Veranstaltungswesen wurden wir als Prüfungsorgan zur Abgasmessung berechtigt.

Dekret

Gemäß Paragraf §15f. des Wiener Polizei- und Luftreinhaltegesetzes, LGB1. für Wien Nr. 17/1957, in der Fassung der Gesetze LGB1. für Wien Nr. 23/1969, 17/1982 und 54/2000 wird

                            Herr Ali Yilmaz

zum

                   PRÜFUNGSORGAN

bestellt.

Abgasprüfung

Testo Meßgerät 330

Welche Feuerstätten sind prüfpflichtig?

Alle Feuerstätten ab 15 kW Nennwärmeleistung oder 13000 kcal Nennwärmeleistung, zB

  • 10 L Durchlaufwasserheizer
  • Heizthermen und Kombiheizthermen
  • Gasheizkessel, Ölheizkessel und Festbrennstoffkessel 

Warum muss es überprüft werden?

Die Abgasmessung stellt eine wichtige Maßnahme zur Luftreinhaltung und Energieeinsparung.

Welche Prüffristen gibt es?

alle 5 Jahre: Gasfeuerstätten mit mehr als 15 und weniger als 26 kW
alle 2 Jahre: Gasfeuerstätten von 26-50 kW, Ölheizungen und Festbrennstoffheizungen mit mehr als 15-50 kW
jährlich: alle Feuerstätten ab 50 kW Nennwärmeleistung 

Prüfbefund und Plakette

Prüfplakette §57

Abgas-Prüfbefund

Nach der Überprüfung wird ein Abgas-Prüfbefund ausgehändigt und bei positivem Befund eine Prüfplakette am Gerät angebracht. Bei Überschreitung eines Grenzwertes ist eine Mängelbehebung erforderlich.

Prüfplakette §57

Das Vorhandensein einer Prüfplakette §57 wird anlässlich der jährlichen Hauptkehrung durch Ihren Rauchfangkehrer überprüft. Sie können den Prüfebefund hier herunterladen.